Samsung Galaxy S4 bringt Octa-Core Prozessor, AMOLED-Full-HD-Display und viele neue Funktionen

Android-Handy Samsung GALAXY S4Ein 5 Zoll Display schien vor einigen Jahren noch unvorstellbar groß, bei Samsung ist es mit der 4. Generation der Galaxy S Spitzenmodelle zum neuen Standard geworden. Und mit Full-HD Auflösung in AMOLED Qualität wird die große Fläche auch optimal genutzt. Bei der CPU wird man erstmals einen 1.6 GHz Octa-Core Prozessor wählen können, alternativ eine 4×1,9 GHz Quad-Core CPU. Dazu hat sich Samsung eine Vielzahl an neuen Details und Funktionen einfallen lassen, wobei eine Speech-to-Text Sprachübersetzung und Air View besonders auffallen.

Bei der Präsentation des Galaxy S4 in New York wurden so viele Funktionen vorgestellt, dass für die technischen Eckdaten des Smartphones keine Zeit mehr blieb. Dabei wäre der neue Prozessor eine kleine Sensation für sich: erstmals kommt die Exynos 5 Octa CPU mit 8×1,6 GHz zum Einsatz.

Allerdings handelt es sich dabei nicht um 8 Kerne die parallel für Höchstgeschwindigkeiten sorgen, sondern einen neuen Stromspar-Ansatz von ARM: Das big.LITTLE-Konzept kombiniert 4 Cortex-A7 Stromspar-Kerne und 4 Cortex-A15 Leistungs-Kerne, um je nach Bedarf Sparsamkeit oder Leistung bereitstellen zu können. Bis zu 70 Prozent Ersparnis erwartet ARM von diesem Ansatz.

Samsung GALAXY S4Alternativ wird es das S4 übrigens auch mit einer klassischen Quad-Core CPU mit 4×1,9 GHz geben, ausserdem kann man zwischen Modellen mit und ohne LTE Unterstützung wählen, wobei in allen Märkten die jeweils passenden Frequenzen unterstützt werden. Die UMTS-Version schafft bis zu 42Mbps Downloadgeschwindigkeit (HSPA+).

WLAN unterstützt das S4 nicht nur gemäß n-Standard, sondern erstmals auch nach 802.11ac, das doppelt so schnell sein soll. Weiters steht Bluetooth 4.0 und NFC zur Verfügung, ausserdem hat das Handy einen Infrarot Sender und wird damit zur Fernbedienung.

Mit 2 GB Ram und wahlweise 16, 32 oder 64 GB FlashRam steht massig Speicher zur Verfügung, und kann per MicroSD-Slot sogar noch erweitert werden.

Für sicherheitsrelevante Anwendungen gibt es das Handy auch in einer B2B Version mit der Security-Funktion Knox, mit der sich professionelle Anwendungen getrennt vom privaten Bereich in einem sicheren “Container” betreiben lassen.

Samsung bietet bei seinem Spitzenmodell ab sofort ein 5 Zoll FullHD Display mit 1080×1920 Pixeln an und nutzt dafür seine AMOLED-Technik, was für besonders hohe Kontraste und leuchtende Farben sorgt. Bei einer Pixeldichte von 441 dpi erkennt man keine einzelnen Bildpunkte mehr, auch kleine Schriften sind perfekt scharf. Gorilla Glas 3 schützt das Display vor Kratzern.

Bei der Bedienung hat sich Samsung einige Verbesserungen einfallen lassen: Der Touchscreen lässt sich auch mit Handschuhen bedienen, durch die Funktion Air View muss man für manche Bedienungsschritte das Handy gar nicht mehr berühren, es genügt eine Bewegung knapp darüber.

Läuft ein Video, beobachtet die Funktion Smart Pause, ob die Augen auf das Handy gerichtet sind, und pausiert andernfalls das Video. Das Scrollen durch lange Web-Seiten funktioniert beim S4 auch durch entsprechendes Neigen des Handys.

Samsung GALAXY S4

Die Kamera des S4 nimmt Fotos mit 13MP auf und schafft davon bis zu 25 pro Sekunde, das Auslösen soll verzögerungsfrei funktionieren. Ein LED-Blitz und Autofocus stehen ebenso zur Verfügung, wie eine zusätzliche 2MP-Frontkamera. Fotos können direkt im HDR-Modus aufgenommen werden, oder durch eine Vielzahl von Filtern nachbearbeitet werden. Videos kann das S4 in FullHD mit 30fps aufnehmen, diese können via MHL auch auf Fernsehern mit HDMI Eingang wiedergegeben werden.

Neben den Android Standard-Apps hat Samsung eine Vielzahl an zusätzlichen Funktionen eingebaut: Der S-Translator bietet Sofortübersetzungen in Text und Ton für die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch, auch direkt in Anwendungen wie Email, Textnachrichten und Chat.

Mit S-Voice Drive können Befehle per Stimme erteilt werden: Sobald im Auto eine Bluetooth-Verbindung hergestellt wird, schaltet das Smartphone in den Drive Modus und wandelt Texte in natürliche Sprache um. Der Optical Reader erkennt Texte, Visitenkarten oder QR-Codes automatisch und aktiviert Funktionen wie Übersetzung, Anruf, SMS oder Suche.

Samsung-S-Band-FitnessUnter S-Health wird Samsung eigenes Fitness-Zubehör anbieten: Dazu gehört das S Band, mit dem Sportler Schritte, zurückgelegte Strecken und verbrauchte Kalorien messen können. Auch einen passenden Herzfrequenzmesser, eine Waage und ein Blutdruckmessgerät wird es geben. In Kombination mit einem Ernährungs-, Schlaf- und Sporttagebuch soll damit der persönliche Gesundheitszustand überwacht werden können.

Der wechselbare Akku des S4 speichert 2600mAh und lässt sich mit der Qi-Technologie auch drahtlos laden, indem das Handy auf eine entsprechende Ladestation gelegt wird.

Obwohl das Handy an Displayfläche und Leistung deutlich zugenommen hat, ist es mit 130 Gramm leichter und mit 136.6×69.8×7.9mm auch dünner als der Vorgänger S3.

Das Samsung Galaxy S4 wird Ende April in weiß und schwarz mit der neuesten Android-Version 4.2.2 auf den Markt kommen, die Preise beginnen bei etwa 650 580 Euro. amazon nimmt bereits Bestellungen an.

Update: Das Galaxy S4 wird es auch in einer wasserdichten Version S4 Active geben, die 21 Gramm schwerer und 1,2mm dicker ist.