Das neue HTC One bringt Full HD und Stereo Sound im Alu Body

HTC OneDas beste Handy, das je gemacht wurde, nennt HTC sein neues HTC One, und es ist nicht ganz falsch: Sein edles und kantiges Alu-Gehäuse sticht aus dem Smartphone-Plastik-Einerlei deutlich heraus, und mit einem 4,7 Zoll FullHD Display bietet es die momentan höchste Pixeldichte am Markt. Auch beim Ton soll das Handy mit zwei Lautsprechern und zwei Mikros neue Standards setzen. Dazu kommt noch eine lange Liste weiterer Innovationen, die HTC endlich wieder zurück ins Spitzenfeld des Smartphone-Marktes bringen.

Endlich wieder einmal ein neues Smartphone, das nicht nur von allem etwas mehr bietet, sondern ganz neue Features hat, die man tatsächlich nutzen möchte.

Schon die Basics sind mehr als Überzeugend: Hinter abgerundetem Gorilla-Glass befindet sich ein 4,7 Zoll großes SuperLCD Display mit sagenhaften 1080×1920 Pixeln, das entpricht 468 PPI Pixeldichte und liegt weit über Apples Retina Display mit 326 PPI.

Eingefasst ist das ganze in ein Gehäuse das aus Aluminium gefräst wurde. Die Antenne ist direkt in das Gehäuse integriert, wodurch die bisher notwendige Plastikabdeckung auf der Rückseite wegfällt. Man erkennt sie an der Abtrennung am unteren Ende des Smartphones.

Sowohl ober- wie unterhalb des Displays befinden sich Lautsprecher für Stereo-Audio mit HTCs neuer “Boomsound” Technologie.

Mit 4×1700 MHz setzt auch der Prozessor neue Standards. Es handelt sich um einen Qualcomm Snapdragon 600, der auf 2 GB Ram zurückgreifen kann, dazu kommen je nach Modell 32 bzw 64 GB Flash Speicher.

LTE wird beim HTC One ebenso zur Verfügung stehen wie UMTS mit bis zu 42 MBit/s, WLAN-n, Bluetooth 4.0, NFC und MHL.

HTC One

Auf der Rückseite des Alu-Gehäuses befindet sich eine neue 4,3 Ultrapixel Kamera, die nicht durch mehr Megapixel, sondern durch größere Pixel am Sensor punktet. Dadurch kann sie mehr Licht erfassen (F 2.0) und somit auch unter schlechten Lichtbedingungen gute Fotos aufnehmen. Sie unterstützt auch direkte HDR Aufnahmen, sowohl im Foto- wie auch Video-Format.

HTC hat ausserdem eine Audio-HDR Lösung entwickelt, bei der Klang mit zwei Mikrofonen in unterschiedlicher Aussteuerung aufgenommen wird. Sollte die Lautstärke das Spektrum des einen Mikros übersteigen, wird auf das zweite Mikro gewechselt, ähnlich der zweifachbelichtung bei HDR-Fotos. Damit sollen krachende, übersteuerte Tonaufnahmen Geschichte sein.

Auch während Telefonaten soll man von den Audio-Features profitieren, indem zb die Laufstärke und der Frequenzumfang automatisch an die Umgebung angepasst wird, und Hintergrundgeräusche besser ausgefiltert werden.

Nett ist euch ein eingebauter Infrarot-Blaster, der aus dem HTC One eine Universalfernbedienung macht. “Sense TV” heist die dazugehörende App mit der man zukünftig sein Heimkino steuert.

Das Handy verfügt über einen 2300 mAh Akku und ist mit 137x68x9.3mm sehr dünn und mit 143 Gramm auch nicht gerade schwer. Ab März soll es weltweit verfügbar sein und ca 650 Euro kosten. amazon nimmt bereits Vorbestellungen an.