Sony Ericsson legt nach: Xperia Neo und Xperia Pro mit Tastatur

Viel neues gab es heute abend auf dem Mobile World Congress in Barcelona zu sehen, und während viele Neuheiten bereits vorab durchgesickert sind, hat Sony Ericsson mit dem Xperia Neo und Xperia Pro zwei echte Überraschungen parat gehabt: Ein günstiges Multimediahandy mit HDMI-Ausgang sowie endlich ein Tastaturhandy der Oberklasse. Beide haben das aktuelle Android 2.3 an Bord, dazu kommt eine hochwertige Kamera und ein 3,7 Zoll Display mit hoher Auflösung.

Die beiden neuen Android Handys nutzen eine 1GHz schnelle Snapdragon CPU “MSM8255” der neuesten Generation und verfügen über ein 3,7 Zoll großes, kratzfestes Display. Es hat die von Sony Ericsson gewohnte Auflösung von 854×480 Pixeln sowie die Bravia-Bildverbessung für Videos.

Neben 320MB RAM steht eine 8 GB microSD Card zur Verfügung, die bis zu 32 GB aufgerüstet werden kann. Die 8MP-Kamera mit EXmor-Chip kann bei beiden Modellen auf einen LED-Blitz zurückgreifen.

Beim Xperia Pro lässt sich zusätzlich hinter dem Display eine Slider Tastatur im QWERTY-Format hervorziehen. Dazu kommen Business Funktionen wie eMail-Syncing und Document Viewer/Editor. Es wird in silber, rot und schwarz verfügbar sein und ist 120x57x13,5mm groß sowie 140 Gramm schwer.


Das Xperia Neo bietet wie das Pro einen HDMI-Ausgang und hat für Videotelefonate eine zusätzliche Front-Kamera. Es soll eine günstigere Alternative zum Edel-Handy Xperia arc darstellen.

Das 116x57x13mm große und 125 Gramm schwere Handy wird in Blau, Rot und Silber zu haben sein.

Beide Handys unterstützen die gängigen Datenübertragungs-Standards UMTS/HSPA, Bluetooth und WLAN, und synchronisieren sich mit Google, Microsoft Exchange und Facebook. Social Networks können über Timescape eingebunden werden.

Das Xperia Neo soll noch Ende des ersten Quartals 2011 auf den Markt kommen, das Xperia Pro dann im zweiten Quartal folgen. amazon hat das Xperia Neo bereits um 479 377 275 Euro gelistet.

Update: Das Xperia Neo V soll dem Neo nachfolgen, allerdings ist es schlechter ausgestattet: statt der 8MP Kamera gibt es nur noch 5, und das auch noch ohne Exmor-Sensor. Dafür sinkt auch der Preis, zB auf 250 Euro bei amazon.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.