Android 2.2 jetzt endlich auch für das Samsung Galaxy S verfügbar

Nach langem Warten kommen jetzt auch die vielen Besitzer des Bestsellers Samsung Galaxy S in den Genuss von “Froyo”. Zwar gibt es kein automatisches Over-the-Air-Update wie bei HTC, doch sobald man das Handy per USB mit der Management-Software KIES verbindet, wird die Verfügbarkeit der neuen Firmware mit der Versionsbezeichnung “JPO” angezeigt – und das Update kann beginnen.

Fast ein halbes Jahr nachdem Google die neue Android Version 2.2 präsentiert hat, und zwei Monate nachdem HTC sein Flaggschiff Desire upgedated hat, können sich nun auch die Galaxy Besitzer über ein schnelleres Handy und die neuen Android Features freuen.

Die wichtigsten Verbesserungen, die das Update auf Froyo für Besitzer des Galaxy S bringt:

– neuer JIT Compiler für schnelleres Java
– Adobe Flash 10.1 und Skype verfügbar
– GPS Bug behoben
– Download-Market unterstützt Auto-Update
– generelle Geschwindigkeitssteigerungen
– Pinch-to-Zoom auch am Homescreen
– Verbessertes Keyboard
– neues Media Hub
– Video wird in MPEG4 aufgenommen
– Search Widget verbessert
– GMail App wurde verbessert
– div. Anpassungen bei Themes und Icons
– Auto Rotation abschaltbar

Davon abgesehen, dass die Galaxy User einen Windows PC mit installierter KIES Software benötigen, geht das Update erfreulich einfach über die Bühne. Ausser ein paar Mausklicks ist nichts zu tun, ein Backup der Daten ist aber natürlich vor dem Start angeraten und wird von Kies auch vorgeschlagen. Da es offenbar bereits grosses Interesse am Update gibt, sind die Downloadserver derzeit recht stark ausgelastet, es dauert also, bis der Androide anfangen kann, das Update aufs Handy zu schaufeln.

Beim ersten Start nach dem Update merkt man zuächst keine großen Veränderungen, ausser dass es noch länger als gewohnt dauert. Nachdem Android ein paar Einstellungen abfragt (Internetzugang etc), die aber im wesentlichen bereits vorhanden sind, erscheint der gewohnte Startbildschirm. Oder fast, denn es fehlen alle vom User selbst eingerichteten Icons und Widgets. Die Apps und ihre Einstellungen sind allerdings noch am Handy vorhanden, müssen aber wieder neu platziert werden.

Dabei stösst man schnell auf die vielen kleinen Änderungen, etwa die farbigen Icons, die verbesserte Tastatur und die generell etwas schnelleren Reaktionszeiten des Handys.

Eine der wichtigsten Neuerungen für Galaxy Besitzer ist sicher der Adobe Flash Player 10.1, dieser muss allerdings noch manuell über den Android Market installiert werden. Auch Skype kann man bei dieser Gelegenheit installieren, es funktionierte ja auf dem Galaxy ebenfalls noch nicht.

Samsung hat damit nach mehreren Ankündigungen und Verschiebungen das Update auf Android 2.2 gerade noch geschafft, bevor Android 2.3 von Google vorgestellt wird. Gerüchten zufolge könnte das schon sehr bald passieren.

Update: im März 2011 soll das Update auf Android 2.3 folgen.

Update: (8.3.) soeben ist ein Update auf Android 2.2.1 freigegeben worden, das vor allem die Performance des Galaxy S verbessert.

8 Kommentare

  1. Sehr schön.

    Wird gleich per ODIN drauf gemacht. Vertraue KIES nicht. Außerdem dann noch ein Lagfix mit drauf, dann rennt es sicher^^ Desire HD kann sich (hoffentlich xD) verstecken 😉

  2. @ Raffaele Merminod

    Die Samsung Kies Software updaten auf neusten Stand , Galaxy mit PC-Kies verbinden , dann wird auch das Update auf 2.2 angeboten .

  3. Das was Erwin gesagt hat, ist schon richtig.
    Ich bin bei o2 und das Update wird noch nicht angeboten. wird wohl ein wenig dauern, bis es freigeschaltet ist 🙂

  4. Ich finde das ein gutes Handy. Heute habe ich eine alternative zum Sudoku spielen gefunden: dimulco light. Spannendes Game.

Kommentare sind geschlossen.