LG meldet sich mit zwei neuen Android 2.2 Handys zurück

Fast ein Jahr hat sich LG Zeit gelassen, um an neuen Android Handys zu basteln, doch jetzt kommen gleich zwei Smartphones der Optimus Reihe auf den Markt: das Optimus One P500 und das Optimus Chic E720 werden sich – der Ausstattung nach zu urteilen – im mittleren Preissegment einfinden und haben Android 2.2 an Bord.

Die Rechenkraft der beiden Handys ist mit einer 600 MHz Qualcomm CPU, die schon aus dem SonyEricsson Xperia X10 mini bekannt ist, eher mager. Sie sollte für durchschnittliche Anwendungen ausreichen, ist aber deutlich schwächer als die 1GHz CPUs aus weit verbreiteten Handys wie dem HTC Desire.

Dafür ist das Display mit 3,2 Zoll und immerhin 320×480 Pixeln groß genug, um auch Webseiten und ähnliches in guter Auflösung darstellen zu können. Hier schwächeln viele günstige Handys mit nur 240×320 Pixeln.

Alle modernen Kommunikationsstandards von HSDPA (7,2 MBit/s) über EDGE, GPRS und GSM-Netze werden unterstützt, lokal kann man WLAN-b/g sowie Bluetooth 2.1 verwenden. Auch GPS und UKW-Radio sind dabei.

Die Handys unterscheiden sich, abgesehen vom Design, in einigen Details:

Das LG Optimus Chic (links) misst 112,5×57,9×12,9mm bei 132 Gramm und kann damit keine neuen Maßstäbe setzen, es gibt sowohl dünnere als auch leichtere Handys am Markt. Dafür bietet es ein neues “On-Screen” Feature, mit dem es sich über den PC fernsteuern lassen soll, und unterstützt ausserdem DLNA.

Etwas seltsam ist, dass das “Chic” mit 5MP eine bessere Kamera, aber mit 150MB weniger Speicher hat, als das Schwestermodell. Dazu kommen noch 2GB Flash-Speicher für Daten.

Das LG Optimus One (unten) bringt mit 129 Gramm etwas weniger auf die Waage, ist aber mit 113,5x59x13,3mm sogar noch etwas voluminöser, vermutlich wegen des etwas stärkeren Akkus. Es soll damit bis zu 29 Tage Standby schaffen. Die Kamera ist mit 3MP etwas schwächer, dafür gibt es 170MB Ram.

Die beiden Handys haben Android 2.2 mit einigen LG spezifischen Anpassungen an Bord, darunter den LG App Advisor, der die Nutzer laufend über neue Apps informieren soll.

Die Optimus Handys sollen rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft ab Oktober 2010 im europäischen Handel sein, der Preis wird bei ca 250 Euro für das Optimus One und 300 Euro für das Optimus Chic liegen.