Jetzt auch ohne Tastatur: Motorola Milestone XT720

Nach dem sensationellen Erfolg des Milestone hat Motorola zwar eine Reihe weiterer, eher günstiger Android-Handys präsentiert, konnte den Erfolg aber bisher nicht wiederholen. Mit dem neuen Oberklassehandy Motorola Milestone XT720 mit aktueller Technik für Power User will Motorola seine Erfolgsstory nun fortsetzen. Daher lautet der Name auch wieder Milestone, diesmal mit dem Zusatz “720”, denn das Handy beherrscht auch HD-Video. Was im Vergleich zum Vorgänger fehlt, sind Tastatur und Motoblur.

Durch seine Tastatur war das Motorola Milestone schon immer schwerer und dicker als andere Android Handys, daher kam es nur für Käufer in Frage, die auf eine Tastatur wert legen. Jetzt legt Motorola ein nur 10,9 mm dünnes Handy nach, und hat auch bei den Features zu den aktuellen Spitzenhandys der Mitbewerber weitgehend aufgeschlossen.

Die 8MP Kamera verfügt über Autofokus, Xenon-Blitz und Bildstabilisator, und kann auch 720p-HD-Videos aufnehmen. Die eingebauten 8GB interner Speicher stellen ausreichend Platz für Filmaufnahmen zur Verfügung, die dann entweder auf dem eingebauten 3,7-Zoll-Bildschirm mit 480×854 Pixeln angesehen werden können, oder über den HDMI-Ausgang direkt auf HD-Fernsehern und Monitoren ausgegeben werden.

Mit Abmessungen von 60.9×115.95×10.9mm ist das Handy eine Spur kleiner als der Marktführer HTC Desire, das Gewicht von 160 Gramm liegt aber immer noch deutlich über der Konkurrenz.

Die sonstige Ausstattung erfüllt mit kapazitivem Touchscreen, WLAN(b/g), A-GPS, digitalem Kompass, Bluetooth 2.1, USB, 3,5-mm Kopfhörerbuchse sowie einem microSD-Steckplatz die Erwartungen an diese Geräteklasse.

Etwas mager sind die eingebauten 256MB Ram Arbeitsspeicher, HTC bietet in seinen Top-Handys doppelt so viel, ausserdem fehlen im Vergleich zum Mitbewerb ein farbkräftiges AMOLED Display und das schnellere WLAN-n. Über die verwendete CPU macht Motorola übrigens auch in der Spezifikation noch keine Angaben – wenn wieder die 550MHz CPU des klassischen Milestone zum Einsatz kommt, wäre das natürlich ein weiterer Punkt, in dem das Handy nicht mit der Konkurrenz der 1GHz Klasse (Desire, Xperia X10, Galaxy S) mithalten kann.

Da das Handy vor allem Technikfreaks begeistern soll, wurde die Oberflächenerweiterung Motoblur weggelassen. Das Betriebssystem wird übrigens noch in der Version 2.1 ausgeliefert, einen Zeitpunkt für das Update auf Android 2.2 will Motorola noch nicht nennen.

Das Milestone XT720 wird zuerst in Europa auf den Markt kommen. Wann genau ist zwar noch unbekannt, einige britische Online-Shops nehmen aber ab 11. Juni Bestellungen an, es dürfte also in Kürze verfügbar sein.