Neues Einsteigerhandy HTC Wildfire

Nachdem HTC mit den Smartphones Legend und Desire im Bereich Design und Technik neue Maßstäbe gesetzt hat, präsentiert der Android Pionier ein neues, günstiges Android Handy für Einsteiger: Das HTC Wildfire spart Kosten durch den Einsatz einer mit 528MHz etwas langsameren CPU und eines 3,2 Zoll großen 240×320 Pixel Display. Es verzichtet aber zum Glück nicht auf wesentliche Features wie WLAN, GPS, Bluetooth und kapazitiven Touchscreen. Auch die Ausstattung mit 512MB ROM und 384MB RAM Speicher ist zukunftssicher. Daher wird das Wildfire, im Gegensatz zu einigen Billig-Mitbewerbern, auch mit dem aktuellen Android 2.1 ausgeliefert.

Das HTC Wildfire wird das mäßig beliebte HTC Tattoo ablösen und sieht vom Design wie der kleine Bruder des HTC Desire aus. Mit 106,75×60,4×12,9mm ist das Handy um ca. 1cm kürzer als das Desire und mit 118 Gramm auch leichter. Da es nicht über ein AMOLED Display verfügt, werden die Farben nicht so kräftig wie bei den größeren HTC Handys ausfallen. Die CPU entspricht der des bereits älteren HTC Hero und ist mit 528MHz nur halb so schnell wie jene des HTC Desire – sie basiert noch auf der alten Architektur ARMv6. Daher musste man für dieses Handy die 3D-Animationen aus der Oberfläche HTC Sense entfernen.

Eine 5MP-Kamera mit LED-Flash und Geotagging, ein Kompass, Lichtsensor, 3,5mm Klinkenstecker, ein microSD-Slot und sogar ein optischer Joystick komplettieren die Ausstattung.

Der Name “Wildfire” wurde übrigens durch eine Abstimmung unter HTC-Fans auf Facebook festgelegt. Das HTC Wildfire soll bereits im Juni 2010 in den Farben schwarz, weiß, rot und braun auf den Markt kommen. Der Listenpreis soll bei etwa 280 Euro liegen. Vodafone und E-Plus wollen das Handy in ihr Sortiment aufnehmen.