Garmin und Asus präsentieren nüviphone A50

Lange hatte Garmin ein Navigations-Smartphone auf Android Basis angekündigt, jetzt ist es offiziell präsentiert worden. Das von Asus und Garmin gemeinsam entwickelte nüvifone A50 wird Kartenmaterial samt Navigationssoftware vorinstalliert haben und standardmäßig mit einem Car-Kit ausgeliefert, damit es von Anfang an im Auto eingesetzt werden kann.

Die Ausstattung des nüvifone A50 ist – soweit bekannt – gutes Mittelmaß: ein kratzfester Touchscreen mit 320×480 Pixeln, 4 GByte Flash-Speicher und ein MicroSD-Steckplatz. Weitere technische Details gibt es noch nicht, das Handy soll aber noch im 1. Halbjahr 2010 auf den Markt kommen.

Garmin hat sich laut eigenen Angaben besonders angestrengt, die Navi-Features mit Funktionen wie E-Mail, SMS oder Fotos zu verbinden. Das A50 soll auch aktuelle Wetter- und Verkehrsinformationen oder den Flugstatus liefern und die Android-Plattform mit der Navigation von Garmin besonders gut vereinen, inkl. Sprachausgabe mit Abbiegehinweisen und Straßennamen für Autofahrer und Fußgänger. Garmin weist darauf hin, dass bei seinem Navigationssystem die Karten immer lokal im Speicher vorhanden sind, und somit auch in Gebieten ohne Handy-Empfang problemlose und genaue Navigation möglich ist – offenbar eine Anspielung auf das von Google selbst entwickelte Navi auf Basis von Google Maps, das Kartendaten je nach Standort aus dem Internet lädt.

Gleichzeitig wird das nüvifone A50 auch einen Windows-Mobile-Bruder namens “nüvifone M10” bekommen.