Samsungs Galaxy Familie bekommt Nachwuchs: gleich vier kleine Androiden

Mit dem Galaxy S hat Samsung einen großen Teil des Marktes für teure Oberklasse-Smartphones erobern können, doch nicht jeder will 400 Euro und mehr für ein Telefon ausgeben. Für das wesentlich größere Segment der Mittelklasse- und Billig-Smartphones präsentiert Samsung jetzt gleich vier neue Android Handys: das GALAXY Ace, das GALAXY Fit, das GALAXY Gio und das GALAXY mini. Auch ein verbessertes Android 2.2 soll zum Einsatz kommen.

In Europa wird als erstes das Samsung GALAXY Ace zu haben sein, das auch optisch sehr an den großen Bruder Galaxy S erinnert.

Mit einer 800MHz CPU und einem 3,5 Zoll Display mit 320×480 Pixeln ist es ein typisches Mittelklassehandy.

Die restliche Ausstattung ist eher unauffällig: 150MB Ram und 2GB (per microSD erweiterbarer) Flash-Speicher sollten für einfache Anwendungen reichen, bieten aber nicht viel Spielraum für die Zukunft. Für Datentransfer stehen HSDPA mit 7.2 Mbps, WLAN-n und Bluetooth 2.1 zur Verfügung.

Auch Kompass, Accelerometer, aGPS und Kopfhörerbuchse fehlen nicht. Die eingebaute Kamera macht Fotos mit 5MP Auflösung und hat im Gegensatz zum großen Bruder sogar einen LED-Blitz. Das alles bringt Samsung auf 112,4×59,9×11,5mm bei 115g Gewicht unter.

Laut 3-UK soll das Ace über eine verbesserte Version von Android mit der Versionsnummer 2.2.1 und der Bezeichnung “Froyo plus” verfügen, bei der die von Samsung bekannten Verzögerungen reduziert, und der Homescreen beschleunigt wurden. Außerdem installiert Samsung eine neue Stromspar-App, die batteriehungrige Tasks erkennen und stoppen kann. (siehe Video)

Ganz ähnlich ausgestattet ist das Samsung GALAXY Gio, es ist allerdings mit 110,5×57,5×12,15mm eine Spur kleiner, was auch für das Display mit nur 3,2 Zoll Diagonale gilt, bei 320×480 Pixel Auflösung.

Die Kamera des Gio schafft nur 3MP und hat auch keinen Blitz, ansonsten entspricht die Ausstattung dem Ace.

Für das Billig-Segment bringt Samsung das Galaxy Fit (Foto oben) und das Galaxy mini, beide mit nur 320×240 Pixel Auflösung.

Beide verfügen über eine 600MHz CPU und jeweils 160MB RAM, womit sie künftigen Herausforderungen wohl kaum mehr gewachsen sind.

Auch bei den Billig-Androiden unterscheidet Samsung bei der Kamera, so nimmt das Fit mit 5MP auf, das mini lediglich mit 3MP. Ein Blitz fehlt beiden.

Die sonstige Ausstattung gleicht den Mittelklasse-Handys, es ist also auch bei den billigeren Handys WLAN-n an Bord. Die Abmessungen der Handys unterscheiden sich minimal, das Fit kommt mit seinem 3,31 Zoll Display auf 110,2×61,2×12,6mm, während das mini samt 3,14 Zoll Display mit 110,4×60,6×12,1mm tatsächlich das kleinste Familienmitglied ist.

Wann genau die neuen Samsung Android Handys verfügbar sein werden steht noch nicht fest, nach Europa sollen sie jedenfalls alle kommen.

Als erstes erscheint das Galaxy Ace, es ist bei einzelnen Händern sogar schon um etwa 290 Euro gelistet, allerdings noch mit unbestimmtem Verfügbarkeitsdatum.

Mitte Februar werden die vier neuen Android Handys zum ersten mal beim Mobile World Congress zu sehen sein, wo auch das neue Samsung Galaxy S2 präsentiert wird.

Update: Das Ace ist bei amazon bereits um 270 Euro 215 Euro zu kaufen, das Galaxy Gio gibts bei amazon um ca 160 Euro.

Update: Mit dem Samsung Galaxy Y ist noch ein kleiner Androide dazugekommen, der bei amazon bereits um 130Euro zu kaufen ist. Das 98 Gramm leichte Y hat ein 3 Zoll Display mit 240×320 Pixeln und eine 832MHz CPU auf der immerhin Android 2.3 läuft.