Motorola Droid 2 – Vorbote des neuen Milestone

Schon übermorgen soll eine überarbeitete Version des Android Bestsellers Motorola Droid (hierzulande als Milestone bekannt) in amerikanischen Shops verfügbar sein. Durch den massiven Einsatz von Fernsehwerbung, die sich auch über Apple lustig machte, half dieses Handy mit, den aktuellen Android-Boom auszulösen. Auf den ersten Blick sieht das Handy zwar fast gleich aus, es wurde aber an einigen Stellen optimiert, und mit einem schnelleren Prozessor ausgestattet.

Die neue 1GHz CPU namens “TI OMAP3630” ist in etwa doppelt so schnell wie die des Vorgängers, und sorgte schon im Droid X für Aufsehen: Sie soll ca. doppelt so schnell wie der weit verbreitete Snapdragon Prozessor sein (u.a. im HTC Desire verbaut). Das Handy bekommt mit 512MB RAM Arbeitsspeicher und 8 GB Flash-RAM für Dateien auch mehr Speicher zur Verfügung gestellt.

Das Display bleibt mit 3,7 Zoll Größe bei 480×854 Pixeln Auflösung allerdings gleich, erst wenn man die Tastatur darunter herausschiebt merkt man deutliche Änderungen: Das bisherige Touchpad wurde nämlich weggelassen, und dafür die Tasten vergrössert, was das Tippen vereinfachen soll.

Das Handy wurde zwar optisch etwas überarbeitet und hat jetzt abgerundete Kanten, ansonsten wurde die Hardware aber nicht verbessert, im Vergleich zum Droid X gibt es weder eine bessere Kamera noch einen HDMI-Anschluss.

Immerhin wird das Droid 2 aber das erste Handy sein, das vom Start weg mit Android 2.2 aka Froyo verkauft wird.

Es soll ohne Vertrag etwa 600 Dollar kosten, wann die europäische Version folgt ist noch nicht bekannt.