Google präsentiert Nexus One und Android 2.1

Pünktlich um 10:00 Uhr Ortszeit hat Google mit seiner angekündigten “Android Pressekonferenz” begonnen, und wie erwartet ein erstes eigenes Handy Nexus One sowie die neue Version des Betriebssystems Android 2.1 vorgestellt.

Peter Chou, CEO von HTC, präsentierte das von HTC im Auftrag gefertigte Nexus One. Hauptaugenmerk bei diesem Handy sei der Bildschirm gewesen, seiner Meinung nach der bisher beste Touchscreen von HTC.

Die schon vorab bekannt gewordenen Informationen zu Aussehen und Features des Nexus One haben sich dabei bestätigt:

– 1GHz Snapdragon CPU
– 3.7 Zoll 480×800 Pixel AMOLED Touchscreen
– Größe 119×59,8×11,5mm
– Gewicht: 130g
– 512MB ROM
– 512MB RAM
– 4GB microSD card, bis 32GB erweiterbar
– WLAN 802.11 a/b/g/n (korrigiert von Google am 11.1.)
– Lichtsensor
– Abstandssensor
– Bewegungssensor
– 2 Mikrofone (Sprache und Hintergrundgeräusche für Filter)
– 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitz und Geotagging
– Kopfhöreranschluss 3,5mm Klinke
– MicroUSB Anschluss
– Bluetooth 2.1 EDR
– A-GPS

Kleines (bisher unbekanntes) Detail: Das Handy kann mit persönlicher Gravur bestellt werden, die bei der Bestellung als freier Text eingegeben wird.

Android 2.1

Als nächstes wurde die neue Version 2.1 von Android vorgestellt, die gleichzeitig mit dem Nexus One startet.

Sie wird lt. Google in den nächsten Tagen als Open Source verfügbar sein und damit (zumindest theoretisch) für alle bisher am Markt befindlichen Android Handys verfügbar sein. Allerdings schränken die Anwesenden Vertreter von HTC und Motorola gleich ein, dass nicht jeder Handyprozessor schnell genug für 3D ist. Das Motorola Milestone soll jedenfalls schnellstmöglich auf Android 2.1 upgedated werden.

Highlights von Android 2.1 sind u.s. einige neue Widgets, darunter ein verbesstes Nachrichten und Wetter-Widget und die Integration des neuen Google Navigationssystems.

Auch die Anpassbarkeit mit persönlichen Designs wurde verbessert, dazu gehören dynamische Backgrounds, die auf Eingaben per Touchscreen reagieren.


Eine neue Fotogallerie organisiert Fotos automatisch nach Datum und reagiert auf den Bewegungssensor mit Animationen.


Nächstes Highlight: die verbesserte Sprachsteuerung

Nicht nur das Google Navi lässt sich per Sprachsteuerung bedienen, alle Textfelder können per Sprache befüllt werden, zB können eMails gesprochen statt eingetippt werden.

Weiters gezeigt wurde eine Vorschau auf Google Earth for Android, dieses ist jedoch nicht nicht öffentlich zugänglich, soll aber bald kommen.