Neue Einsteiger-Handys von LG: Optimus Me und Optimus Chat

Nachdem LG in den letzten Tagen eine Reihe von Oberklasse-Handys präsentiert hat, gibt es nun auch am unteren Ende des Portfolios Neuigkeiten: In der Preisklasse unter 200 Euro haben Kunden in Zukunft die Wahl zwischen dem kleinen und leichten LG Optimus Me, oder dem LG Optimus Chat, das zusätzlich über eine Tastatur verfügt. Die Ausstattung der Handys ist allerdings nicht besonders aufregend.

Wie viele andere Einsteiger-Androiden basieren die Handys auf der mit 600 MHz getakteten CPU “Qualcomm MSM7227”. Sie hat im Optimus Me 160 MB Speicher zur Verfügung, im Chat nur 130 MB – beides ist äußerst knapp bemessen. 2GB Speicher in Form einer mircoSD Card stehen für Daten zur Verfügung.

Das Display ist mit 2,8 Zoll Größe und nur 240×320 Pixeln Auflösung eher für einfache Anwendungen wie eMail lesen geeignet. Auch die 3MP Kamera liegt am unteren Ende des technisch machbaren.

Daten werden mit HSDPA (3,6 Mbit), WLAN-b/g und Bluetooth 2.1 übertragen, ein Kopfhörer kann über die Standard 3,5mm-Buchse angeschlossen werden. aGPS und Kompass sind ebenfalls an Bord, ein Lagesensor allerdings nicht.

Bis zu 20 Tage soll das Handy im Bereitschaftsmodus durchhalten, bzw 6 Stunden Sprechzeit im 3G Modus schaffen.

Mit nur 110 Gramm ist das LG Optimus Me aber immerhin ziemlich leicht und mit 108×57,5×12,2mm auch recht kompakt.

Das LG Optimus Chat ist durch die Tastatur mit 130 Gramm etwas schwerer und natürlich auch dicker (109x59x16,25 mm).

Auf beiden Handys läuft Android 2.2 mit einer von LG erweiterten Benutzeroberfläche.

Das LG Optimus Me ist bereits im Handel verfügbar und kostet zb bei amazon etwa 170 Euro, die Variante LG Optimus Chat mit Tastatur soll in Kürze folgen und wird einen Listenpreis von 199 Euro haben. Update: Das Tastaturhandy wurde jetzt ebenfalls mit der Bezeichnung Optimus Me (LG C550) in den Handel gebracht und kostet zb bei amazon ca 182 Euro.