Mehr Leistung für LGs günstige L-Serie: L40, L70 und L90 mit Android 4.4

LG L70Die drei Modelle der LG-Mittelklasse namens L40, L70 und L90 bekommen Dual- und Quad-Core Prozessoren und trotz der teilweise „sparsamen“ Ausstattung die derzeit aktuellste Android-Version. Der günstige Preis wird durch die Displays ermöglicht, die für ihre Größe eine relativ geringe Auflösung bieten. Auch auf LTE muss man bei der L-Serie verzichten.

Das L40 verfügt über ein 3,5 Zoll Display mit 320×480 Pixel und ist mit Maßen von 110x59x12mm das kleinste Smartphone im Bunde. Der 2×1,2 GHz CPU steht 512 MB RAM zur Verfügung, was für Android 4.4 ausreichen sollte, aber nicht viele Reserven für komplexe Apps bietet. Für die Kamera benötigt man diese ohnehin nicht da sie nur 3MP schafft. Datentransfer läuft über HSPA+ mit bis zu 14 MBit/s oder WLAN-n, der Akku fasst 1.540 mAh.

LG L-Serie L70Beim etwas größeren L70 ist ein 4,5 Zoll IPS-Display verbaut, das aber auch nur wenig aufregende 480×800 Pixel darstellen kann, das entspricht dem schon älteren Galaxy S1. Fotos können immerhin mit 8MP aufgenommen werden. Der Akku des 127x69x9.5mm großen Handys ist mit 2.100 mAh etwas stärker.

Erst das L90 kann mit seinem 4,7 Zoll IPS Display mit 540×960 Pixeln und einer 4×1,2 GHZ Quad-Core CPU beeindrucken, neben 1 GB RAM verfügt es noch über 8 GB Flash Speicher. Es misst 131.6x66x9.7mm.

LG L-Serie L40 L70 L90

Preise sind noch nicht bekannt, sollten aber bei ca 100 Euro starten, um gegen Motorolas Billig-Handy bestehen zu können.

Comments are closed.