Base Lutea von E-Plus kann Android 2.1 um unter 100 Euro

Eine interessante Möglichkeit zu einem billigen Android Handy zu kommen bietet E-Plus seinen Kunden ab Dezember: das von ZTE gefertigte Base Lutea wird für nur 14 Euro pro Monat mit Internet Flat Tarif zu haben sein, das sind gerade einmal 4 Euro mehr, als der Flat Tarif ohne Handy kosten würde. Damit ergibt sich ein Aufpreis von gerade einmal 96 Euro (4 Euro x 24 Monate Bindung) im Vergleich zum regulären Tarif. Und für den Preis ist das Handy sogar erstaunlich gut ausgestattet, vor allem der größte Mangel der meisten Billigandroiden ist beim Lutea nicht zu finden. Weiterlesen »

Mit dem LG Optimus Speed beginnt 2011 die Ära der Dualcore Android Handys

LG hat sich lange Zeit gelassen mit dem Einstieg in den Smartphone-Markt, doch jetzt kommt der Konzern aus Südkorea auf Tempo. Mit den beiden Mittelklasse-Handys der Optimus Reihe hat man 2010 nach einigen Fehlschlägen endlich konkurrenzfähige Handys präsentiert. 2011 will LG die Krone in der Spitzenklasse übernehmen und das erste Dualcore-Handy auf den Markt bringen. Dies wäre auch die Premiere der lange erwarteten CPU NVIDIA Tegra 2, von der man sich sensationelle Leistungen für Full-HD-Video und im grafisch anspruchsvollen 3D-Spielebereich erwartet. Weiterlesen »

Doch wieder ein Handy von Google? Gerüchte um Google Nexus S (Update)

Auch wenn es noch keine offizielle Bestätigung gibt, verdichten sich derzeit die Hinweise auf ein neues Google Phone. Noch vor Weihnachten soll es für T-Mobile Kunden in den USA verfügbar sein. Ob es auch den Rest der Welt erreichen wird, ist zwar noch unklar, doch Auswirkungen auf den weltweiten Android-Markt würde es auf jeden Fall haben: Googles Rückkehr in den Handymarkt dürfte vor allem das Ziel haben, die Mitbewerber zu schnelleren Updates und weniger Eigenlösungen zu bewegen. Und damit das Google Handy Nr. 2 nicht wieder floppt, hat man einen pragmatischen Weg gewählt: man druckt das Logo einfach auf den aktuellen Bestseller. Weiterlesen »

Android 2.2 jetzt endlich auch für das Samsung Galaxy S verfügbar

Nach langem Warten kommen jetzt auch die vielen Besitzer des Bestsellers Samsung Galaxy S in den Genuss von „Froyo“. Zwar gibt es kein automatisches Over-the-Air-Update wie bei HTC, doch sobald man das Handy per USB mit der Management-Software KIES verbindet, wird die Verfügbarkeit der neuen Firmware mit der Versionsbezeichnung „JPO“ angezeigt – und das Update kann beginnen. Weiterlesen »